Freizeiteinrichtungen

Bücherei

Im alten Pastorat, dem schönen Fachwerkhaus zwischen Kirche und Pfarrhaus, finden Sie die Bücherei St. Ambrosius, eine von vielen Katholischen öffentlichen Büchereien des Bistums. Unser Angebot umfasst Bücher und Hörbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Spiele, Tonies, Zeitschriften und DVDs. 

Schauen Sie doch einmal herein und machen es sich zum Stöbern und Schmökern in unserem stimmungsvollen Büchereiraum gemütlich - unser aktueller und vielfältiger Bestand wird Sie überraschen! Stöbern können Sie bei uns jederzeit; für die Ausleihe benötigen Sie jedoch einen gültigen Ausweis unserer Bücherei, den Sie sich zu allen Öffnungszeiten ausstellen lassen können. Kinder bis 16 Jahre benötigen dazu die Unterschrift ihrer Eltern. Die Jahresgebühr beträgt für Erwachsene 3 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen bis zum 18. Lebensjahr keinen Beitrag. Die Nutzung der digitalen Ausleihe bei libell-e.de kostet für alle zusätzlich 7 Euro.

Wassertretbecken

Wassertreten fördert die Gesundheit

Seit dem Sommer 2020 kann in Ostbevern auch „Wasser getreten“ werden. Auf der Obstbaumwiese zwischen Rathaus und Seniorenzentrum ist eine kleine aber feine „Freiluft-Fitness- und Wellness-Anlage“ entstanden.

Herzstück des Areals ist ein etwa 4 m x 1,75 m großes und ca. 40 cm tiefes Edelstahlbecken, das mit kaltem Wasser gefüllt ist und zum Wassertreten einlädt.

Um das Becken herum verläuft ein Barfußpfad mit 9 unterschiedlichen Bodenbelägen, deren verschiedene Untergründe und kleinen Unebenheiten wie eine natürliche Fußmassage wirken.

3 Bewegungsgeräte für Erwachsene laden darüber hinaus ein, etwas für die Fitness zu tun.

Das Areal ist für jedermann/jederfrau frei zugänglich. Da es sich jedoch um einen Bereich handelt, in dem Barfuß gelaufen wird, sind aus hygienischen Gründen Hunde im Wassertretbecken sowie auf dem Areal nicht erlaubt.

Der Bau der Anlage wurde im Rahmen des Programms „VITAL.NRW“ durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW gefördert.

Kräutermännchen

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Wassertretbecken wurde auf der Obstbaumwiese zwischen Rathaus und Seniorenzentrum ein Kräuterbeet in Form eines Menschen angelegt.

Das „Kräutermännchen“, in dessen Körperteile mit der freundlichen Unterstützung von Kräuterexpertin Jutta Maier verschiedene Arznei- und Heilkräuter gepflanzt wurden, soll die Sinne ansprechen und Aufschluss darüber geben, welche Pflanzen zur Linderung von Beschwerden in genau diesen Körperbereichen Anwendung finden können.

Das Projekt wurde im Rahmen des Programms „VITAL.NRW“ durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW gefördert.

Im folgende PDF finden Sie eine Liste der Heilkräuter, die im "Kräutermännchen" gepflanzt sind.