Fairtrade Gemeinde Ostbevern

Bei „FAIRTRADE“ geht es um humanitäre Verantwortung gegenüber den Erzeuger*innen der Produkte aus den Ländern des Südens, um Ihnen einen fairen Preis und damit verbunden einen gerechten Lohn sowie menschenwürdige Arbeitsplatzbedingungen zu gewährleisten.

Seit vielen Jahren werden in Ostbevern an verschiedenen Orten und bei unterschiedlichen Veranstaltungen und Vereinen fair gehandelte Produkte angeboten und verzehrt. Auch im Einzelhandel sind fair gehandelte Produkte erhältlich. Im Rathaus, bei kirchlichen und touristischen Veranstaltungen und in den Lehrerzimmern der hiesigen Schulen wird fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt.

Um diese Aktivitäten zu bündeln, auszubauen und Ihnen ein Gesicht zu geben, hatte es sich Ostbevern zur Aufgabe gemacht „Fairtrade Gemeinde“ zu werden. Nachdem alle hierfür notwendigen Maßnahmen umgesetzt wurden und die entsprechenden Kriterien erfüllt waren, darf sich die Bevergemeinde seit dem 10.07.2013 Fairtrade-Gemeinde nennen. Alle zwei Jahre wird im Rahmen der Bewerbung um die Titelerneuerung die Arbeit reflektiert und weiterentwickelt.

Die örtliche Fairtrade-Steuerungsgruppe ist regelmäßig aktiv und organisiert öffentlichkeitswirksame Aktionen, um immer wieder für den Kauf und die Verwendung fair gehandelter Produkte und den gerechten Handel zu sensibilisieren und in das Bewusstsein vieler Menschen vor Ort zu bringen. Neben der Öffentlichkeitsarbeit steht zudem die weitere Akquise von Mitstreiter*innen im Fokus der Arbeit.

Unterstützer*innen der Fairtrade-Gemeinde Ostbevern

Zahlreiche Gewerbetreibende, Vereine und Privatpersonen unterstützen den fairen Gedanken in Ostbevern und bieten fair gehandelte Produkte zum Verkauf an oder schenken diese in ihren Betrieben und Vereinen aus.

Fairtrade-Produkte sind erhältlich bei:

  • Eine-Welt-Laden - Katholische St. Ambrosius Kirchengemeinde
  • Weltladen - Evangelische Christusgemeinde
  • Beverdeele
  • Beverbuchhandlung und Zeitschriften Düring
  • Fleischerei Hokamp
  • Bäckerei Schmitz
  • Kleiner Hofladen
  • Edeka
  • K + K
  • Penny

Fairtrade Kaffee- und/oder Tee im Ausschank bei:

  • Katholische St. Ambrosius Kirchengemeinde
  • Evangelische Christusgemeinde
  • Rathaus Ostbevern
  • Hotel Alte Post
  • Hotel Beverland Gruppen-Resort
  • Friseur Stefan & Wir
  • Praxis für Allgemeinmedizin Johannes Eling
  • Cramer und Schulze-Bäing Praxisgemeinschaft GbR
  • Katholische Frauen Deutschlands (kfd) Ostbevern und Brock
  • Trauercafé
  • Schützenverein St. Ambrosius
  • Kolpingfamilie Ostbevern
  • OK Ostbevern Kultur e. V.
  • Die Loburg - Gymnasium Johanneum
  • Josef-Annegarn-Schule (JAS) und Förderverein
  • Franz-von-Assisi-Schule und Förderverein
  • Ambrosius Grundschule

Aktionen 2021

Im Rahmen der Bewerbung um die Titelerneuerung „Fairtrade-Gemeinde Ostbevern“ wurde vom 1. bis 15. März 2021 im Ortskern die FAIRTRADE - Fotoausstellung gezeigt. In Zusammenarbeit mit den Gewerbetreibenden fanden die großformatigen Plakate einen Platz in den Schaufenstern der Geschäfte, die passend zum Thema dekoriert wurden. Die Ausstellung informierte über die Themen: "Was ist Fairtrade?", "Kleinbäuerinnen und Kleinbauern stärken", "Dem Klimawandel begegnen", "Geschlechtergerechtigkeit fördern", "Kinderrechte stärken", "Arbeiterrechte sichern" sowie "Mit Fairtrade die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung umsetzen."

Unter dem Motto „Orangen ohne Sklaverei und Gift“ wurden in Ostbevern im Februar 70 Kilogramm faire Bio-Orangen über den Eine-Welt-Laden beworben und verkauft. Bei der zweiten Orangen-Verkaufsaktion im März konnte der Absatz auf knapp 400 Kilogramm gesteigert werden.

 

Am 20. Mai 2021 waren die Fairtrade-Steuerungsgruppe und der Eine-Welt-Laden am Rande des Wochenmarktes mit einem Stand präsent. Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Fair in den Tag“ (14.–23.05.2021) stellte der Eine-Welt-Laden fair gehandelte Produkte aus seinem Warensortiment vor, die Teil eines leckeres Frühstück sein können.
Fairer Kaffee, Tee, Orangen- und Mangosaft, Schoko-Aufstrich, Bananen, Orangen, Müsli, Honig und sogar ein Strauß Rosen können für einen gesunden und fairen Einstieg in den Tag sorgen.

Zudem wurde die Aktion „Flower Power – Sag es mit fairen Rosen“ vom März nachgeholt. Damit setzte die Fairtrade-Steuerungsgruppe ein Zeichen für Frauenrechte und den fairen Handel mit Rosen. Viele Interessierte kamen an den Stand, um sich zu informieren und sich eine faire Rose mit nach Hause zu nehmen. Nicht wenige hätten auch gern mehrere Rosen gekauft – ein tolles Ergebnis aus Sicht der Organisator*innen, welche die Nachfrager*innen ermutigten, in den Blumenläden und bei den Blumenständen auf Wochenmärkten faire Rosen nachzufragen.

Fairtrade im Unternehmen

Machen Sie mit! Unterstützen Sie den fairen Handel!

Unternehmen, die Interesse haben, den fairen Handel in Ostbevern zu unterstützen, z. B. durch die Nutzung fair gehandelter Produkte in ihrem Betrieb, haben die Möglichkeit, sich bei den Ansprechpartnerinnen des Eine-Welt-Ladens im Pfarrheim "Edith-Stein-Haus" über den Kauf fairer Produkte beraten zu lassen.

Ideen für den Einsatz fair gehandelter Produkte im Unternehmen:

  • Kaffee, Tee und Schokoladenriegel in Kantinen, Küchen und Sozialräumen
  • Kleine Aufmerksamkeit für Ihre Mitarbeiter*innen zu besonderen Anlässen (Faire Ostbevern-Schokolade oder Faire Osterhasen und Nikoläuse)

Für Fragen rund um das Thema „Fairer Handel“ und zum Ostbeverner Aktionsprogramm stehen Ihnen die Ansprechpartnerinnen der Fairtrade-Steuerungsgruppe gern zur Verfügung:

Margret Dieckmann-Nardmann (Sprecherin)
Magdalena van Teeffelen (Eine-Welt-Laden)
Marga Chirazi
Ulla Zumhasch
Yvonne Ganzert (Wirtschaftsförderin)

Ihr Unternehmen möchte Partner von FAIRTRADE Deutschland werden?

Unternehmen, die in den Bereichen Einzel- und Fachhandel, sowie Außer-Haus-Markt und Öffentlicher Beschaffung tätig sind und Interesse an einer Fairtrade-Partnerschaft haben, erhalten Informationen auf der Homepage von Fairtrade Deutschland, dem TransFair – Verein zur Förderung des fairen Handels in der Einen Welt.