Maskenpflicht

Ab dem 25. Januar 2021 ist das Tragen medizinischer Masken (also sogenannte OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften Pflicht.

Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands.

Das Tragen medizinischer Masken ist auch in Arztpraxen und vergleichbaren Einrichtungen zur Erbringung medizinischer Dienstleistungen verpflichtend.
Das gilt ebenfalls während Gottesdiensten und anderen Versammlungen zur Religionsausübung - auch am Sitzplatz.

Soweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen.

Präsenzunterricht an Schulen aufgehoben

Lt. einer Mitteilung der Landesregierung gelten ab Montag (14. Dezember) neue Regelungen für den  Schul- und Kindergartenbesuch. Eltern und Schüler sollten sich auf den Webseiten ihrer Schulen/Kitas über die Details informieren. An Schulen wird ab Montag die Präsenzpflicht aufgehoben. Vorgesehen sind folgende Regelungen: 

Schulen:

1. Von Jahrgangstufe 1 bis 7: Eltern können ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Die Schulpflicht gilt weiter. Es wird Distanzunterricht erteilt.
2. Ab Jahrgangsstufe 8 (einschließlich Abschlussklassen) ist ausschließlich Distanzunterricht vorgesehen.
3. Klausuren, Prüfungen in allen Jahrgangsstufen finden statt, wenn unbedingt nötig. Klausuren in Abschlussklassen finden wie vorgesehen statt.
4. Die beiden Tage unmittelbar nach dem Ende der Ferien sind unterrichtsfrei.

Zur Kindergartenbetreuung appelliert die Landesregierung an die Eltern, Kinder wenn möglich nicht in die Kita zu schicken.