Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Ab dem 27. April 2020 gilt in NRW sowie in weiteren Bundesländern eine Maskenpflicht. Beim Einkaufen und bei der Nutzung des ÖPNV muss zukünftig ein sog. "Mund-Nasen-Schutz" getragen werden. Weitere Infos (...)

Am 15. und 30. April sowie am 06. Mai haben sich Bund und Länder auf eine behutsame Lockerung der Corona-bedingten Einschränkungen verständigt.

  • Den gesamten Text der Vereinbarung zwischen Bund und Länder vom 15. April können Sie hier nachlesen.
  • Den gesamten Text der Vereinbarung zwischen Bund und Länder vom 30. April können Sie hier nachlesen.
  • Den gesamten Text der Vereinbarung zwischen Bund und Länder vom 06. Mai können Sie hier nachlesen.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung finden Sie im Downloadbereich.

Für Informationen zum Corona-Virus in "Leichter Sprache" bitte hier klicken: Corona - leicht verstehen
Für Informationen zum Corona-Virus in "Gebärdensprache" bitte hier klicken: Corona Gebärdensprache

Zwei infizierte Personen in Ostbevern

In Ostbevern hat sich eine weitere Person mit dem Corona-Virus infiziert. Somit sind in unserer Gemeinde momentan 2 Personen akut an Covid-19 erkrankt. Insgesamt ist die Zahl der Infektionsfälle im Kreis Warendorf um plus 3 auf  490 gestiegen. 459 Menschen gelten wieder als genesen. 20 Todesfälle gab es bislang in Verbindung mit dem Corona-Virus  im Kreisgebiet zu beklagen. Damit ist die Zahl der Akut-Erkankten wieder in einen zweistelligen Bereich – nämlich 11 – gestiegen.

Zum Pfingstwochenende sind in NRW wieder einige Lockerungen in Kraft getreten. Nicht nur, dass sich jetzt auch wieder 10 Personen in der Öffentlichkeit treffen dürfen, es darf auch wieder auf den Bolzplätzen in der Gemeinde gespielt und „gepölt“ werden. Die Verbotsschilder, die das Betreten der Bolzplätze untersagen, werden wir allerdings erst am Dienstag entfernen. Insofern dürfen die Schilder ausnahmsweise ab heute ignoriert werden. Wer also Lust hat, gegen das „runde Leder“ zu treten, der kann das gerne tun.

Corona-Fallzahlen so übersichtlich wie möglich: Kreis Warendorf informiert jetzt grafisch und in Kartenform

 

Dies ist eine Presseinformation des Kreises Warendorf:

Ab sofort sind die aktuellen Corona-Fallzahlen im Kreis Warendorf höchst übersichtlich verfügbar. Das Amt für Informationstechnik und Digitalisierung hat die Zahlen sowohl grafisch als auch in Kartenform aufgearbeitet.

Die erste zeigt den Kreis Warendorf inklusive aller 13 Städte und Gemeinden. „Fährt man mit der Maus über die Karte, erscheint ein Feld mit der Anzahl der Infizierten in der entsprechenden Kommune“, erklärt der stellvertretende Amtsleiter Stephan Niebrügge. Bei einem Klick auf das Gebiet der Kommune öffnet sich zudem eine Grafik. Diese zeigt die Zahl der bestätigten Fälle, die Gesundeten sowie die Verstorbenen. „Eine Grafik mit der Entwicklung für das ganze Kreisgebiet haben wir auf unserer Corona-Sonderseite eingebunden“, informiert der IT-Experte. „Zudem ist sie über die zweite Karte, mit Darstellung des Kreises, erreichbar.“

Ein weiterer Vorteil der Karte: Aus der Tiefe des Blautons, in dem die Städte bzw. Gemeinden eingefärbt sind, lässt sich erkennen, wie hoch die Infizierten-Rate in der entsprechenden Kommune ist. Ein dunkles Blau bedeutet mehr Infizierte pro 10.000 Einwohner als ein helles Blau.

"Ideal war, dass wir für die Erstellung der Karte unser Geoportal nutzen konnten“, betont Niebrügge. Dort finden alle Einwohner des Kreises nun unter dem Punkt „Corona“ zwei Karten.

Die Karte und die Grafik werden nun täglich aktualisiert, um die Einwohner des Kreises auf dem aktuellen Stand zu halten. „Vielleicht lässt sich daraus ja auch schon bald ein abflachen der Kurve erkennen“, hofft Landrat Dr. Olaf Gericke.

Link zum Geoportal mit Karte vom Kreis Warendorf: https://geoportal.kreis-warendorf.de/corona-gemeinden

Link zur Corona-Sonderseite des Kreises Warendorf: https://www.kreis-warendorf.de/aktuelles/presseinformationen/aktuelle-informationen-zum-coronavirus/