05.03.19

Üben für den Ernstfall – Einsatz von Schere und Spreizer


Die Teilnehmer des aktuellen Grundlehrgangs der Freiwilligen Feuerwehr Ostbevern haben am heutigen Sonntagnachmittag im Gerätehaus unter der Anleitung von erfahrenen Feuerwehrmännern den Einsatz mit hydraulischem Rettungsgerät geprobt.

So wurden zwei verschiedene Systeme (akku- und strombetrieben) durch die Nachwuchs-Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden unter realen Bedingungen eingesetzt, sowie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Komponenten am „Unfallfahrzeug“ erörtert.

Ziel ist es auf jeden Fall immer, unter einer standardisierten Vorgehensweise einen Zugang in ein schwer verunfalltes Fahrzeug zu finden und verletzte Person unter größtmöglicher Schonung schnellstmöglich zu retten.

Die Übungen wurden durch die Feuerwehrkameraden Steffen Herte und Benedikt Spahn begleitet und praxisnah anschaulich kommentiert.

So fühlen sich die Nachwuchskräfte nun gut ausbildet für den aktiven Einsatzalltag, der nach der Lehrgangsprüfung Mitte März beginnen wird.