15.02.19

Singen in der KulturWerkstatt

 

Es wird gemalt, gebastelt oder getrommelt in den Räumen der KulturWerstatt, aber gesungen wurde dort bislang noch nie – zumindest nicht als regelmäßiges Kurs-Angebot.

Dies wollen Lisa-Marie Addens und Margarete Götker, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde mit dem neuen Angebot unter dem Titel „Singen macht glücklich“ ändern. Am Freitag, 22. Februar von  19.30 Uhr – 21.00 Uhr findet der erste Abend dieses neuen Kulturangebots in der KulturWerkstatt, Bahnhofstraße 24, statt.

Gerichtet ist das neue Angebot an alle, die gerne in Gemeinschaft singen. Der Abend beginnt mit Aufwärmübungen für Atmung und Stimme, um im Anschluss daran gemeinsam schöne und eingängige  Melodien zu singen. Ein abschließender Cool-down sorgt dafür, dass die Teilnehmer entspannt ins Wochenende starten können.

Lisa-Marie Addens ist staatl. geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin und wohnt seit zwei Jahren mit ihrer Familie in Ostbevern. Sie hat sich erst vor kurzem mit dem Angebot von individuellem Sprech- und Stimmtraining sowie der Erteilung von Gesangsunterricht selbstständig gemacht. Ihr Fachwissen und ihre Erfahrung möchte sie nun auch gerne im Rahmen eines offenen Singangebotes weitergeben, ohne dass für die Teilnehmer eine Mitgliederverpflichtung entsteht.  

Die Teilnahme zum Kursauftakt am Freitag, 22. Februar ist kostenfrei. Weitere Termine erfolgen nach Absprache. Dann wird eine Teilnehmergebühr von 8 € pro Person erhoben.

Zur besseren Planbarkeit des Abends wird um vorherige Anmeldung gebeten:

Lisa-Marie Addens, Tel. 0176 96577471,

Margarete Götker im Rahaus, Tel. 02532 8255

oder im Bastelladen „Guck-mal“ unter 0177 7390604