15.07.19

Hallenbad in den Sommerferien geschlossen

Während draußen im Freibad die Schwimmer ihre Bahnen ziehen, wird drinnen im Hallenbad mit Hochdruck gearbeitet. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn zum Ferienanfang hat das BEVERBAD-Team mit den jährlichen Reinigungs- und Wartungsarbeiten im Hallenbad begonnen und dabei kommt auch der Hochdruckreiniger zum Einsatz.

Die Schwimmhalle ist deshalb seit Montag, 15. Juli, bis voraussichtlich zum Ferienende für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen.

Bislang konnten die Frühschwimmer morgens immer noch wählen, ob sie lieber in der Halle oder unter freiem Himmel schwimmen wollten. Das geht nun seit Montag nicht mehr. Während der Wartungsarbeiten steht den Schwimmerinnen und Schwimmern ausschließlich das Freibad zum Bahnenziehen zur Verfügung.

Im Hallenbad werden derweil die Schwimmbecken gereinigt, Technik und Filter gewartet und gereinigt sowie kleinere Umbauarbeiten im Keller durchgeführt.

Nach den sommerlichen Temperaturen der letzten Wochen hofft das Schwimmmeisterteam nun, dass Petrus den Wetterschalter wieder auf „warm und trocken“ umstellt, damit es möglichst viele Badefreudige ins Freibad zieht. Obgleich - sollte es etwas kälter sein: Das Wasser im Freibad hat dauerhaft eine Temperatur von angenehmen warmen 26° Celsius. Da macht das Schwimmen auch bei kühlerer Witterung richtig Spaß.

Zudem sorgt das BEVERBAD-Team montags, mittwochs und freitags mit piratenstarken Spaß- und Spielaktionen für gute Laune. Dabei kommen besonders die jungen Badegäste auf ihre Kosten, wenn jeweils von 14 – 16 Uhr die „Piratenmeute“ das BEVERBAD entert.

Und wer in den Ferien ein Schwimmabzeichen ablegen möchte: Auch das ist möglich. Das BEVERBAD-Team nimmt – sofern es der Badebetrieb zulässt – gerne die entsprechenden Prüfungen ab. Als besondere Ferienaktion kann montags und freitags auch das Piratenabzeichen „Pimpi“ erbeutet werden.