02.07.19

Endspurt beim STADTRADELN

Noch bis kommenden Samstag, 06. Juli, können die Ostbeveranerinnen und Ostbeveraner für den Klimaschutz in die Pedalen treten und umweltschädliches CO2 einsparen.

Die Gemeinde Ostbevern beteiligt nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr zum zweiten Mal an der bundesweiten STADTRADELN-Kampagne des Klima-Bündnisses und ruft damit ihre Bürgerinnen und Bürger auf, an insgesamt 21 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen und CO2 einzusparen. Ob die Wege beruflich oder privat gefahren werden, spielt dabei keine Rolle. Neue Teilnehmer sind auch jetzt noch willkommen. Sie sollten sich vorab aber unbedingt bis zum 06. Juli online auf der Ostbeverner STADTRADELN-Seite (www.stadtradeln.de/ostbevern) anmelden, damit ihre klimafreundlich zurückgelegten Kilometer auch erfasst werden. Dort sind auch noch einmal alle Teilnahmebedingungen aufgeführt.

Schon 6 Tonnen CO2 vermieden

Schon jetzt zeichnet sich ein hervorragendes Ergebnis für Ostbevern ab. Denn bislang haben bei der diesjährigen Stadtradeln-Aktion 312 Radlerinnen und Radler bereits 39.713 Kilometer zurückgelegt und so rechnerisch ca. 6 Tonnen CO2 vermieden.

Das ist in jedem Fall mehr als im vergangenen Jahr. Das Ziel, das Vorjahresergebnis zu toppen, ist damit zumindest schon einmal erreicht. „Aber da geht noch was“, ist sich das Orga-Team um Mara Mußenbrock sicher und ruft noch einmal alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Endspurt auf.

Zum Ende der Sommerferien während des letzten Sommersandkasten-Donnertages am 22. August erfolgt die Ehrung aller Teilnehmer und der fleißigsten Pedalritter.