31.07.20

Arbeiten am Kreisverkehr gehen weiter

Ab kommenden Montag, 03. August 2020, werden die Arbeiten für den neuen Kreisverkehr an der L 830 (Bahnhofstraße) in Höhe der Einmündung zur K 10 (Lengericher Damm) fortgesetzt.

Sie waren in den vergangenen Wochen unterbrochen worden, da sich die die Gemeindeverwaltung in Gesprächen mit den zuständigen Straßenbaulastträgern und dem ausführenden Straßenbauunternehmen um eine alternative Umleitungsstrecke bemüht hatte.

Mit Erfolg. Die zunächst weiträumig vorgesehene Umleitung über Lienen/Kattenvenne, die einen erheblichen Umweg für die ansässigen Betriebe im Gewerbegebiet Nord bedeutet hätte, ist vom Tisch.

Nun wird zunächst die L 830 (Bahnhofstraße) von der Einmündung der Wischhausstraße bis zur Einmündung der K 10 voll gesperrt. Eine Umleitung für den Kfz-Verkehr über die Westumgehung und den „alten“ Nordring wird ausgeschildert. Radfahrer und Fußgänger werden gesondert umgeleitet. Die Bushaltestelle „Eichendorffsiedlung“ an der L 830 kann während der Baumaßnahme nicht angefahren werden.

Aus dem Gewerbegebiet Nord kann bis auf Weiteres weiter über die K 10 auf die L 830 und von dort nach rechts gefahren werden. Der Verkehr in Gegenrichtung kann genauso abgewickelt werden. Im weiteren Verlauf der Bauarbeiten wird es dann zu einer Sperrung des Abschnittes zwischen dem Kreisverkehr an Westumgehung und dem jetzt neu entstehenden Kreisel kommen. Der Verkehr von der K 10 aus kommend wird dann nach links über die L 830 (Bahnhofstraße) umgeleitet.

Bis spätestens zum 01.11.2020 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Einschränkungen.