Warum brauchen wir es?

Ganz einfach, weil Glasfaser leistungsfähiger, beständiger und störungsunempfindlicher ist als die bisherigen Kupferleitungen.

Der Bedarf an schnellem Internet steigt stetig. Die rasanten Entwicklungen in der Kommunikationstechnologie werden nach wie vor mit Tempo voranschreiten. Das bedeutet, dass es Dinge, wie wir sie heute kennen und die wir ganz alltäglich nutzen, in absehbarer Zeit nicht mehr geben wird. Was in den 90er Jahren das Handy war, ist heute das Smartphone, das Tablet ist für viele das, was damals Computer oder Notebook waren und auch der Röhrenfernseher wurde inzwischen längst durch Flachbildschirme aus den hiesigen Wohnzimmern verdrängt.

Was die Zukunft noch bringen wird, können wir nicht vorhersehen, aber die Rahmenbedingungen zu gestalten, um für neue Technologien vorbereitet zu sein, das können wir sehr wohl. Deshalb ist ein Anschluss an ein zukunftsorientiertes Glasfasernetz für Ostbevern von immenser Bedeutung. Gerade für unsere ländlich geprägte Gemeinde ist es wichtig, hier nicht den Anschluss zu verlieren. Denn wenn es uns nicht gelingt, unseren Ort zukunftsfähig auszurichten, verlieren wir auf Dauer unsere gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Chancen.

Januar 2016: 1. Infobrief von Bürgermeister Wolfgang Annen

Februar 2016: 2. Infobrief von Bürgermeister Wolfgang Annen