02.02.18

„Keine Kurzen für Kurze“ Aufklärungskampagne im Kreis Warendorf

„Alkohol? Nicht witzig! Keine Kurzen für Kurze“

Gerade in Zusammenhang mit den anstehenden Karnevalstagen möchten Ordnungsamt und Polizei alle Erwachsenen und insbesondere Betreiber von Gaststätten, Verkaufsstellen und Kioske aufrufen, auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen zu achten.

Jugendschutz ist notwendig und geht alle an. In den nächsten Tagen werden wieder viele Karnevalsfeiern stattfinden. „Wir wollen keine Spiel- und Spaßverderber sein – Karneval soll gefeiert werden. Doch an einem Punkt ist für uns Schluss: wenn Unter-16-jährige Bier oder Wein und Unter-18-jährige Schnaps trinken“, sind sich Bürgermeister Wolfgang Annen und Landrat Dr. Olaf Gericke einig.

Eine Plakat- und Postkartenkampagne unter dem Motto „Alkohol? Nicht witzig! Keine Kurzen für Kurze“ wird derzeit kreisweit durchgeführt. Mit diesem Programm sollen Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Alkoholkonsums geschützt und gleichzeitig aufgeklärt werden.

Der Appell richtet sich auch an die Erziehungsberechtigten, denn Jugendschutz kann nur dann wirkungsvoll sein, wenn sich vor allem die Eltern aktiv um das Freizeitverhalten ihrer Kinder kümmern.