09.01.19

Ein Schmankerl zum Jahresbeginn

 

Die Gemeinde Ostbevern wartet gleich zu Beginn des Jahres mit einem Leckerbissen auf. Sie hat Johann Lafer zum Neujahrsempfang am 13. Januar in die Bevergemeinde eingeladen. Nicht als Koch der Neujahrssuppe sondern als Festredner für den Empfang.

„Ein Leben für den guten Geschmack“ lautet der Titel seines Vortrags. Und die Gäste dürfen gespannt auf das sein, was der fernsehbekannte Sternekoch zu erzählen haben wird. Der Titel beschreibt nicht nur den Inhalt seiner Ansprache sondern gibt auch Aufschluss über die Lebensphilosophie Johann Lafers, der als Sohn einer Landwirtsfamilie in Österreich geboren wurde und inzwischen zu einem der bekanntesten TV-Köche Deutschlands avanciert ist.

Und wer Johann Lafer von diversen Fernsehauftritten kennt, der weiß, dass ein Koch auch Entertainer sein kann. Somit verspricht der diesjährige Neujahrsempfang in Ostbevern Kurzweil und beste Unterhaltung, wenn Lafer Einblicke in seine Motivation, in sein Schaffen und Wirken gewährt.

Dazu trägt auch der zweite Gastredner an dem Vormittag bei. Die Ansprache von Pfarrer Axel-Maria Kraus trägt den Titel „Wünsche, die nie altern“. Kurz und knackig wird der in Grossrosseln tätige Seelsorger ein Wort zum Sonntag sprechen und den Zuhörern damit Impulse für das noch junge Jahr mit auf den Weg geben. Man darf davon ausgehen, dass sein Vortrag von rhetorischer Kunst und Lebensfreude sprudeln wird. Denn als erster deutscher Pfarrer wurde Axel-Maria Kraus in die Vereinigung der „German Speaker“ aufgenommen, einem Netzwerk besonders „begnadeter“ Redner.

Beide Festredner freuen sich auf ihren Besuch in Ostbevern und haben versprochen, auch nach dem offiziellen Teil noch für Gespräche zur Verfügung zu stehen.

Besonderer Dank gilt dem Zahnhaus Läkamp, das die Ausrichtung des diesjährigen Neujahrsempfanges finanziell unterstützt.

Das Programm des Neujahrsempfangs wird auch in diesem Jahr in gewohnt schwungvoller Weise durch musikalische Einlagen des Jugendorchesters des Musikvereins Ostbevern abgerundet.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem Neujahrsempfang am Sonntag, 13. Januar um 11 Uhr in der Mensa/Aula der Josef-Annegarn- Schule eingeladen und dürfen gerne nach den Ansprachen bei einem Glas Sekt und/oder einem Teller Suppe miteinander ins Gespräch kommen.