06.12.17

"Bevi" wohnt jetzt in der Kita Brock

Die Kindergartenkinder der Outlaw Kita Brock freuen sich über eine neue Spielkameradin. „Bevi“ ist ihr Name und eine große Handpuppe, die Bürgermeister Wolfgang Annen diese Woche den Kindern während seines Besuches in der Bröcker Einrichtung überreichte.

Schon ganz aufgeregt hatten die Kinder den Besuch vom ersten Bürger Ostbeverns erwartet. Gemeinsam mit den Erzieherinnen hatten sich die kleinen Steppkes allesamt im Sportraum der Kita versammelt, um mit dem Bürgermeister gemeinsam die erste Kerze auf dem Adventskranz zu entzünden und das Lied „Dicke rote Kerzen“ zu singen.

Dass „Bevi“ von nun an als Spielpuppe bei ihnen bleiben würde, fanden die Kinder prima, auch weil „Paul“, die bereits schon in der Kita lebende Handpuppe, nun endlich eine „Freundin“ haben würde.

Der Besuch Wolfgang Annens war für Christina Brockhage-Preuß, Leiterin der Outlaw Kita Brock, eine willkommene Gelegenheit ihm sogleich ihre neue Kollegin Jennifer Ludewig vorzustellen, die seit dem 01. Dezember für die Eltern- und Teambegleitung sowie die Netzwerkarbeit in den drei Ostbeverner Outlaw-Kitas zur Verfügung stehen wird. Solch spezielle Ansprechpartner, die als Anlaufstelle für Eltern und Erzieherinnen gleichermaßen fungieren, gibt es bereits auch schon an anderen Outlaw-Standorten wie z. B. in Dresden, Leipzig oder Bochum. In einem auf zwei Jahre angelegten Projektzeitraum soll dieses Modell nun auch in Ostbevern erprobt werden.