14.07.17

Aktiv für Fairtrade

Seit 4 Jahren trägt Ostbevern den Titel „Fairtrade-Gemeinde“. Anlass genug für eine kleine Feierstunde im Rathaus Ostbevern.

Vier Jahre ist es her, dass Ostbevern als Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet wurde. Gestern feierte die Steuerungsgruppe mit Wegbegleitern und Unterstützern diesen Anlass.

Um sich gegenseitig zu unterstützen, zu inspirieren und gemeinsam eine noch stärkere Stimme für den fairen Handel zu entwickeln, stand der gemeineinsame Austausch im Mittelpunkt der kleinen Feierstunde. Häppchen und Getränken aus fair gehandelten Produkten durften dabei selbstverständlich nicht fehlen.

Margret Dieckmann-Nardmann, Sprecherin der Ostbeverner Steuerungsgruppe, dankte allen Akteuren für das bisher geleistete Engagement. Dem schloss sich Bürgermeister Wolfgang Annen an: „Es ist großartig, dass sich hier vor Ort Menschen zusammengefunden haben, die mit Angeboten und Aktivitäten das Bewusstsein für einen fairen Handel schärfen.“

Gleichwohl sucht die Fairtrade-Gruppe hierfür noch weitere Mitstreiter. Besonders der Eine-Welt-Laden würde sich über Unterstützung freuen. Interessenten können sich dort während der Öffnungszeiten gerne melden.

________________________________________________________________

 

Die Fairtrade-Towns Kampagne ist eine einzigartige weltweite Bewegung in über 26 Ländern.

Rund 2.000 Fairtrade-Towns rund um den Globus tragen den Titel, darunter London, Brüssel, Rom, San Francisco und Kopenhagen.

Vorreiter bei der Kampagne Fairtrade-Towns ist Großbritannien. Die Kampagne wurde dort bereits im Jahr 2000 gestartet und ist ein echtes Erfolgsmodell. In Großbritannien gibt es mittlerweile über 600 Fairtrade-Towns.

Deutschland kommt auf ungefähr 450 Fairtrade-Kommunen. Davon liegen ca. 110 in NRW.