20.12.18

Abfuhr der Gelben Säcke

Wie schon mehrfach in den Medien berichtet, gibt es derzeit im gesamten Kreisgebiet aufgrund eines personellen Engpasses beim zuständigen Entsorgungsunternehmen Probleme mit der Abholung der „Gelben Säcke“. Besonders stark davon betroffen sind die Außenbereiche in den Kommunen. Zahlreiche Säcke sind dort liegen geblieben, so auch beim letzten Abfuhrtermin in Ostbevern.

Für die Gemeinde Ostbevern ein Dilemma, denn sie ist für die Entsorgung der „Gelben Säcke“ eigentlich gar nicht zuständig. Doch die Bürger auf den liegengebliebenen Säcken sitzen zu lassen, kommt für Bürgermeister Wolfgang Annen und Kämmerer Michael König auch nicht in Frage.

Nachdem auch Gespräche mit dem Entsorgungsunternehmen erfolglos geblieben sind, bieten sie den betroffenen Haushalten insofern kurzfristig eine praktikable Lösung an. Wer keine Möglichkeit hat, die Säcke wieder ins Haus zurück zu holen um sie dort zu lagern, kann diese am Samstag, 22. Dezember am Bauhof der Gemeinde, Westbeverner Straße 37, in der Zeit von 9 – 12 Uhr abgeben.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch beim nächsten Abfuhrtermin am Samstag, 29. Dezember, erneut Säcke liegen bleiben, besteht auch an diesem Tag von 9 – 12 Uhr die Möglichkeit, die Säcke zum Bauhof zu bringen.

Ab dem 01. Januar übernimmt die Firma Tönsmeier die Abfuhr der Gelben Säcke. Das Unternehmen ist bemüht, den Entsorgerwechsel reibungslos hinzubekommen, rät aber dazu, die Säcke insbesondere in den ersten Wochen schon um 6 Uhr für die Abfuhr bereitzulegen.

Um eine zuverlässige Abfuhr der Gelben Säcke zu gewährleisten,hat das Unternehmen für die Bürger eine Service-Hotline eingerichtet. Wer Fragen hat, wählt die Nummer 0800  8866666.