Keimzelle Kunst

Die KEIMZELLE KUNST ist eine Konzeption des Bildhauers und Malers Peer Christian Stuwe (geb. 1952) und das Ergebnis eines beschränkten Wettbewerbes, - gleichzeitig ein Geschenk der Kulturstiftung der Sparkasse Warendorf an die Gemeinde Ostbevern.

In Umkehrung der alten Artilleristenforderung: Wo ein Etwas ist, soll ein Nichts sein! (Peter Sloterdijk, Kritik der zynischen Vernunft, Der Artilleristenzynismus), wurde der ungenutzte Pavillon vom Künstler in eine kleine Kunsthalle umfunktioniert, mit dem Ziel, auf einem öffentlichen Platz aktuelle Positionen zeitgenössischer Kunst zu präsentieren und Kunst zu einem selbstverständlichen Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens werden zu lassen.

Die KEIMZELLE KUNST ist inzwischen in das Eigentum des Kulturforum Ostbevern e. V. übergegangen. Der Verein organisiert auch die wechselnden Ausstellungen und Installationen in der kleinen Kunsthalle.